LIVING BAUHAUS Unternehmensgruppe seit 20.05.1993
LIVING BAUHAUS Unternehmensgruppe seit 20.05.1993

Akutelles 

Dank an die Kollegen von unserer Vertriebsorganisation City & Home!

Sie haben vom 12.12.2012 bis 19.02.2019 sämtliche Wohnungen im 1. Hochhauswohnprojekt in der Hauptstadt Berlin erfolgreich vermarktet.

Dabei hat sich der Vertrieb kontinuierlich am Markt orientiert und dass Penthouse in 2019 im erweiterten Rohbau fpr 30.000€/qm an einem Berliner Unternehmer/ Unternehmen platzieren können.

 

Der Ausbau der Wohnunge wird noch in diesem Jahr weitesgehend abgeschlossen sein und durch unsere TEWAC Planungs- und Projektentwicklungsgesellschaft mbH realisiert.

Die Gesamtgestehungskosten für das Penthouse werden sich dann für die 420 qm bei ca. 16.000.000 € Anfang 2020 belaufen.

Der Ausbau der über 140 qm großen Dachterasse und die 8 Stellplätze im Objekt kommen noch hinzu.

Wir rechnen damit, dass mit eine Quadratmeter Preis von über 40.000,00 € für diese Wohnung nach Fertigstellung im Jahr 2020 die teuerste privatv genutzte Wohnung durch den Firmenverbund der Living Bauhaus Unternehmensgruppe in Deutschland erreicht werden konnte und dies auf einem durch das Land Berlin veräußerten und mit Baurecht im Jahre 2008 versehenden Grundstück in Friedrichshain/ Kreuzberg zu Berlin!

 

´Was wirklich ist´- eine Kolumne von Eike Becker

Bauen, wohnen und leben ohne Firlefanz

Ornamente, Schnörkel und Firlefanz galten den Gestaltern der modernen Bauschule als altbacken und überholt. Der Berliner Architekt Walter Gropius trat vor 100 Jahren in Weimar an, um Architektur und Kunst neu zu denken. 

 

Erfahren Sie in dem RBB Artikel der Autorin Cora Knoblauch über die Anfänge von Walther Gropius die Entwicklung des Bauhaus und über Bauhaus - Ikonen in Berlin und Brandenburg. 

 

Für den gesamten Artikel klicken Sie auf den folgenden Button: 

Quelle: https://www.rbb24.de/kultur/beitrag/2019/01/100-jahre-bauhaus-weimar-berlin.html

      Frank-Walter Steinmeier würdigt Bauhausstil als        

"Synonym für Moderne"

Das Bauhaus feiert sein 100. Jubiläum. Der Bundespräsident sprach zur Eröffnung der Feierlichkeiten von einer der wichtigsten kulturellen Leistungen Deutschlands.

 

Um den gesamten Artikel auf www.zeit.de zu lesen, nutzten Sie bitte diesen Button: 

 
Quelle: https://www.zeit.de/kultur/2019-01/100-jahre-bauhaus-feier-frank-walter-steinmeier-eroeffnung

Veranstaltungen in Berlin 

Im Jahr 2019 findet das 100-jährige Gründungsjubiläum des Bauhauses statt.

Zum großen Jubiläum möchten zahlreiche Veranstalter die Ideen des Bauhauses in die Stadt tragen und für alle sicht- und erlebbar machen.

100 Jahre Bauhaus

Das Eröffnungsfestival zu «100 Jahre Bauhaus» will den Geist des Bauhauses in der Tradition von Oskar Schlemmer, Wassily Kandinsky, László Moholy-Nagy und vielen anderen wiederbeleben.

 

 

16. Januar bis 24. Januar 2019

 

Akademie der Künste

Hanseatenweg 10

10557 Berlin

 

Bau1haus

Für die Ausstellung «Bau1haus – Die Moderne in der Welt» war der Fotograf Jean Molitor ist seit 2009 in der ganzen Welt unterwegs, um die Erben des Bauhauses aufzuspüren.

 

 

 

 

16. Januar bis 14. März 2019

 

Willy-Brandt-Haus
Stresemannstr. 28

10963 Berlin

Eintritt: frei

Ausweis: erforderlich

Von Arts and Crafts zum Bauhaus

Die Ausstellung «Von Arts and Crafts zum Bauhaus. Kunst und Design- eine neue Einheit!» im Bröhan-Museum möchte einen Beitrag zu einer designgeschichtlichen Einordnung des Bauhauses leisten.

24. Januar bis 05. Mai 2019

 

Bröhan-Museum

Schloßstraße 1a

14059 Berlin

Tickets: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro

Führung: Dienstag bis Sonntag und an allen Feiertagen von 10 bis 18 Uhr

Quelle: https://www.berlin.de/kultur-und-tickets/tipps/bauhaus-100-jahre/

 

"Zwischen Wunsch und Wirklichkeit" (zdf vom 03.08.2017)

"Erneuerbare Energie ist eines der besten Mittel gegen die Klimaerwärmung. Dazu müsste unser Energiesystem konsequent umgebaut werden. Und das ist eine gigantische Herausforderung."

https://www.zdf.de/dokumentation/dokumentation-sonstige/videos/zwischen-wunsch-und-wirklichkeit-100.html

Baumbestand und Zweiter Rettungsweg

Berichterstattung zur Preisentwicklung Berliner Immobilien aus der "Berliner Wirtschaft"

Warum ihr Immobilien bald wie Kleidung kaufen werdet 

Der Postbank Wohnatlas 2017

Die Postbank Studie Wohnatlas.pdf
PDF-Dokument [988.7 KB]

Stellungnahme zum Berliner Mietspiegel

"Der Wert Berliner Immobilien steigt bis 2030 kaum" - Berliner Morgenpost am 05.05.2017

Zum Artikel
NEUE STUDIE.pdf
PDF-Dokument [397.6 KB]

„Die Landbanker "  (Die Zeit am 25.04.2017)

Investoren die lediglich Grundstücke kaufen, ohne jedoch Bebauungsabsichten zu haben verschärfen die Wohnungsnot am ohne hin schon angespannten Immobilienmarkt der Großstädte.                                   Ob der Staat diese Entwicklung noch rechtzeitig verringert kann, wird im folgenden Artikel der Zeit geklärt.

 

Zum Artikel: http://www.zeit.de/2017/17/immobilien-spekulation-investoren-wohnungsnot 

 

 

Kooperation mit der Mercedes Benz Arena
Mercedes Benz Arena - Living Levels.pdf
PDF-Dokument [1.8 MB]

Bauvorhaben LIVING LEVELS: Fertigstellung der Musterwohnung in der Mühlenstraße 60 im August 2015 

Fertigstellung Living Levels, Mühlenstraße 60
Maik Uwe Hinkel zusammen mit der
LIVING BAUHAUS Unternehmensgruppe
zum Bauvorhaben LIVING LEVELS, Mühlenstraße 60 Fertigstellung der Musterwohnung im August 2015
Fertigstellung Living Levels Mühlenstraß[...]
PDF-Dokument [1.1 MB]

"Investor verschiebt Mauerlücke an der East Side Gallery" - Artikel rbb online vom 28.08.2015

 

http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2015/08/investor-verschiebt-mauerluecke-an-der-east-side-gallery.html